Unsere Palette
an hochwertigen Bio Pflegeprodukten
Nicht nur Bio - sondern naturecht
zum Shop
Duftsprays, die jeden Raum
mit Frische versehen
In vielen Geruchsvarianten
Kraft
Geborgenheit
Lebensfreude
zu unseren Düften
Edelweiß
jetzt die Natur auf der Haut spüren
Die Kraft dreier Alpenländer
mit Zirbe und Wacholder
zur Edelweißserie

Zur Verwendung der Pflegeöle der manufaktur MANDORLA

Die Öle der manufaktur MANDORLA wurden hergestellt, um die darin enthaltene Natursubstanz in ihrer lebendigen und charakteristischen Wirkung zur Entfaltung zu bringen. Die Prozesse, die zur Herstellung der Öle eingesetzt werden, sind so gewählt, dass die Natursubstanz dem Menschen ein Stückchen näher gebracht wird, dass sich also die Wirkung - anders als zum Beispiel bei Nahrungsmitteln, die ja erst verdaut werden müssen - unmittelbar wohltätig am und im Organismus entfalten kann.

Gesichts- und Körperpflege

Zur Pflege werden die Öle am besten in die noch leicht feuchte Haut, also nach der Gesichtsreinigung oder nach dem Duschen einmassiert.

Massage und Einreibungen

Je nach Natursubstanz können die Öle großflächig oder auch gezielt aufgetragen werden. Sollen zwei oder mehrere Öle gemischt werden, so empfiehlt es sich, dies in der Handinnenfläche zu tun. So können durch die menschliche Wärme unterschiedliche Substanzen verbunden werden.

Ganz- oder Teilbäder

Zur Bereitung von Ganz- oder Teilbädern kann das Öl in das bereits eingelassene Badewasser getropft werden, um dann sorgfältigst von Hand im Wasser verteilt zu werden. Eine andere Möglichkeit ist es, das Öl in einem kleineren, verschließbaren Gefäß - z.B. einem Honigglas - durch Schütteln mit warmem Wasser zu homogenisieren und anschließend diese Mischung ins vorbereitete Badewasser zu mischen. Bewährt hat sich für Ölbäder auch die Verwendung eines Öldispersionsgerätes. Werden zusätzliche Hilfsstoffe wie Seifen, Milch, Schlagobers, etc. verwendet, so ist die Eigenwirkung dieser Substanzen zu berücksichtigen.

Wickel und Auflagen

Wickel und Auflagen können sowohl unter dem Aspekt des Wässrigen als auch des Öligen hergestellt werden. Will man das Wässrige betonen, so können einige Tropfen des Öles in eine adäquate Menge erwärmten Wassers gemischt werden, um darin ein entsprechendes Tuch zu tränken. Das Ölige verstärkt man, in dem man das Tuch vor der Erwärmung ausschließlich mit Öl benetzt.

Hinweis: Die Öle sind keine Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes.