Eine Wohltat für schwere und müde Beine: 7 Tipps, die helfen!

 müde Beine

Wer kennt dieses Gefühl nicht? Ihre Beine sind schwer und müde, und Sie wissen nicht mehr, wie Sie das unangenehme Gefühl loswerden können. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie schweren und müden Beinen vorbeugen können:

1. Achten Sie, dass Sie sich ausreichend bewegen

seien Sie körperlich aktiv und vergessen Sie nicht, Ihre Beinmuskulatur zu trainieren: Spaziergänge, Jogging oder auch das Radfahren. Bewegung ist das A und O - ein kleiner Tipp: Benutzen Sie öfter mal die Treppe, anstatt den Lift.

2. Beine hoch

Legen Sie Ihre Beine öfter mal hoch – sowohl abends auf dem Sofa als auch zwischendurch bei der Arbeit. Die Beine hochzulegen bedeutet doch auch, es sich gut gehen zu lassen, zu entspannen, langsam zu machen. Legen Sie also regelmäßig Ihre Beine hoch, so hat das nicht nur Vorteile für Ihre Beine, sondern auch für Ihre Seele. Unsere Beine tragen uns!

3. Schlagen Sie Ihre Beine nicht übereinander

Viele Menschen machen das automatisch, ohne zu wissen, dass Ihre Beine sehr belastet werden. Zugegeben - sich die Sitzhaltung mit übereinandergeschlagenen Beinen abzugewöhnen, ist schwierig, aber es sollte der Beine zuliebe deutlich eingeschränkt werden. 

4. Achten Sie darauf, regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen

Sie werden schon häufiger gelesen haben, dass Ihr Körper zu mehr als zwei Dritteln aus Wasser besteht, daher ist die regelmäßige Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig. Haben Sie schon einmal über Ihr tägliches Trinkverhalten im Büro nachgedacht?

5. Gutes Schuhwerk

Schlechtes Schuhwerk schadet sowohl Füßen als auch Beinen. Durch falsche Haltung können sich Muskeln verspannen...übrigens: Nicht nur die bekannten High Heels, sondern auch flache Schuhe ohne Fußbett sind nicht gut. Achten Sie einfach auf Abwechslung - ziehen Sie Ihre Schuhe zuhause aus, laufen Sie möglichst häufig barfuß und variieren Sie verschiedene Schuhmodelle.

6. Wechselduschen

Viele Menschen sind es gewohnt, warm zu duschen. Schon allein der Gedanke, kaltes Wasser zu nutzen, kann auf manche ziemlich abschreckend wirken. Wer es aber einmal selbst ausprobiert hat, wird so begeistert sein, dass er gar nicht mehr anders duschen möchte. Das abwechselnde Abduschen mit heißem und kaltem Wasser belebt unsere Beine.

7. Massieren Sie Ihre Beine

Wenn Sie Ihren Beinen etwas Gutes tun wollen, dann gönnen Sie Ihnen eine regelmäßige Massage, z.B. mit einem Öl - Kraft und Energie für den weiteren Weg:

>> Rosmarinöl (morgens)

>> Kupferne Venus ( abends)

Mit einem Öl werden die Füße und Beine massiert, vitalisiert - auch Verspannungen gelöst.

Schwere Beine müssen nicht sein!

 zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.